Schletter Group finanziell saniert

Kirchdorf, 15. Juni 2018. Weniger als drei Monate nach Beginn des Investorenprozesses präsentiert sich der weltweit tätige Solarmontage-Hersteller Schletter Group mit neuen Eigentümern und starken Finanzierungs-Partnern. Die entsprechenden Kaufverträge wurden unterzeichnet. Mit der Übernahme ist nun auch die finanzielle Sanierung der Gruppe abgeschlossen, die damit inklusive aller Standorte als unabhängiges Unternehmen erhalten bleibt.

Neuer Gesellschafter ist das Beteiligungsunternehmen Golden Square Capital, hinter der als finanzstarker Akquisitionsfinanzierer die Avenue Capital Group steht. Auch das Management Team beteiligt sich am Unternehmen. Im Rahmen der Übernahme wird zudem ein zweistelliger Millionenbetrag in Euro für Investitionen bereitgestellt, vor allem für die Produktentwicklung und die Weiterentwicklung der Märkte in Asien und Amerika. Der Gläubigerausschuss hat dem Verkauf bereits am Dienstag zugestimmt.

„Der Photovoltaik-Markt wird in den nächsten Jahren und Jahrzehnten deutlich wachsen, und zwar in allen Weltregionen, in denen unsere internationale Unternehmensgruppe bereits jetzt vertreten ist“, sagte der Geschäftsführer der Schletter Group, Tom Graf. „Die Investorenlösung ermöglicht uns, mit finanzstarken Partnern und frei von finanziellen Altlasten dieses Potenzial zu heben.“

Der Zuschlag markiert den Abschluss eines zügig vorangetriebenen Investorenprozesses. Den Investor hatte vor allem das Zukunftskonzept des Managements überzeugt, das nahtlos an die erfolgreiche operative Restrukturierung der letzten zwei Jahre anknüpft. „Eine Investorenlösung in weniger als drei Monaten ist ein großer Erfolg für das Unternehmen und alle Beteiligten“, sagte Andreas Elsässer von Elsässer Restrukturierung, der gemeinsam mit seinem Kollegen Jan Metzner den Investorenprozess als
Sanierungsgeschäftsführer begleitet hat. „Das außerordentlich gute Ergebnis konnte trotz aller Schwierigkeiten und Komplexität insbesondere durch das gute Zusammenwirken aller Beteiligten und die hohe Einsatzbereitschaft der Mitarbeiter erreicht werden“, ergänzte Sachwalter Dr. Christian Gerloff von der Kanzlei Gerloff Liebler Rechtsanwälte.

Die neuen Gesellschafter setzen auf Kontinuität, d.h. eine Fortführung der gesamten Gruppe inklusive aller Gesellschaften und Standorte. Dies gilt insbesondere auch für die Produktion am Stammsitz Kirchdorf, an der ausdrücklich festgehalten wird. „Auch wenn das Wachstum momentan in anderen Märkten stärker ist, bleibt der Produktionsstandort in Kirchdorf wichtig, damit wir in Europa weiterhin nah am Kunden produzieren können“, betonte Graf. „Die Voraussetzung ist allerdings, dass wir dort noch schlanker und flexibler werden.“

Dazu soll die Belegschaft am Standort Kirchdorf noch einmal reduziert werden, von derzeit rund 230 auf 140 Mitarbeiter. Auf einer Mitarbeiterversammlung wurde die Belegschaft bereits informiert. In den nächsten Tagen sollen Gespräche mit dem Betriebsrat aufgenommen werden. Die 67.000 Quadratmeter große Immobilie wurde unterdessen an einen bayerischen Investor verkauft. Die Schletter Group nutzt künftig einen Teil der Immobilie als Mieter. In den USA wird die Schletter Group ebenfalls weiterhin mit einem Standort vertreten sein.

Auch die bisherige Markt- und Produktstrategie wird nahtlos fortgesetzt: Die Schletter Group wird sich weiterhin auf die Regionen Europa, Naher Osten, Afrika (EMEA), Nordamerika sowie den asiatisch-pazifischen Wirtschaftsraum (APAC) konzentrieren. Der Fokus wird auch künftig auf selbst entwickelt und gefertigten, qualitativ hochwertigen und robusten Montagelösungen liegen, die jeweils an die Erfordernisse der lokalen Märkte angepasst werden. Jüngstes Beispiel ist der neue Tracker, d.h. ein dem Sonnenstand nachgeführtes Freiflächen-Montagesystem mit patentierter mechanischer Selbsthemmung. Der Tracker wurde am Standort Kirchdorf vor allem für die Märkte in Nordamerika, Asien und Australien entwickelt und wird auf der Intersolar Europe kommende Woche erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. „Wir setzen weiter voll auf Qualität und eine lange Lebensdauer unserer Produkte“, betonte Graf. „Das ist für unsere Kunden, die ihre Solaranlagen 30 Jahre und mehr betreiben wollen, entscheidend und Kern der Marke Schletter.“

 

Über die Schletter Group
Die Schletter Group zählt zu den führenden Herstellern für Photovoltaik-Montagesysteme aus Aluminium und Stahl weltweit. Die Unternehmensgruppe fertigt Montagesysteme für Dächer, Fassaden und Freiflächen (Solarparks) sowie Solar-Carports. Mit drei Produktionsstandorten in Deutschland, den USA und China sowie einem internationalen Netz von Vertriebs- und Servicegesellschaften ist die Schletter Group in allen wichtigen internationalen Märkten aktiv. Insgesamt beschäftigt die Schletter Group rund 1.400 Mitarbeiter. Der Umsatz der Gruppe lag 2017 bei rund 270 Mio. Euro.

Schletter-Group

Über Golden Square Capital
Golden Square Capital ist ein 2008 gegründetes Beteiligungsunternehmen. Die Investmentschwerpunkte von Golden Square Capital
liegen in den Bereichen Early Stage/Expansion und Special Situations/Turnaround. Im Bereich Turnaround verfolgt Golden Square
Capital in erster Linie einen Beteiligungs- und keinen operativen Ansatz.
Über Avenue Capital Group
Avenue Capital Group ist eine global tätig Investmentgesellschaft, die 1995 von den beiden Teilhabern Marc Lasry und Sonia Gardner
in den USA gegründet wurde. Weltweit verwaltet das Unternehmen zum 31. Mai 2018 Vermögenswerte von circa 9,6 Milliarden USDollar.
An den europäischen Unternehmensstandorten in London, Luxemburg, Madrid und Mailand liegt der Investmentfokus im
Besonderen auf der Fremd- und Eigenkapitalfinanzierung von Unternehmensrestrukturierungen und -sanierungen.
Über Elsässer Restrukturierung
Elsässer Restrukturierung führt mittelständische Unternehmen durch schwierige Sondersituationen. Die erfahrenen Rechtsanwälte von
Elsässer Restrukturierung agieren dabei nicht nur als Berater sondern übernehmen bei Bedarf auch Verantwortung in der
Geschäftsführung. Überregional bekannt ist das Unternehmen vor allem für Sanierungen durch Eigenverwaltungs- und
Schutzschirmverfahren. Hinzu kommt besondere Expertise und Erfahrung in komplexen, grenzüberschreitenden Fällen.

 

Über Gerloff Liebler Rechtsanwälte
Gerloff Liebler Rechtsanwälte ist eine auf das Insolvenzrecht spezialisierte Anwaltssozietät in München. Schwerpunkte der Tätigkeit
sind die Insolvenzverwaltung (inklusive Planverfahren und Eigenverwaltung) sowie weitere wirtschaftsrechtliche Beratungsgebiete wie
Unternehmenssanierung und Nachlassverwaltung. Darüber hinaus verfügt die Kanzlei auch in angrenzenden Fachgebieten wie
Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht und Bankrecht über eine umfassende Expertise. Zu den herausragenden Insolvenzverfahren der
vergangenen Jahre zählten unter anderem die Modeunternehmen Escada AG und Laurél GmbH, das Medienunternehmen Kinowelt
Medien AG, der Automobilzulieferer Angell-Demmel AG, die Klinikkette Sanitas-Gruppe, die Münchner Immobilie Schrannenhalle
GmbH & Co. KG und die Nürnberger Modehauskette Rudolf Wöhrl AG.

zurück