Icon

Orthopädie Forum GmbH schließt Sanierung erfolgreich ab

Orthopädie Forum GmbH schließt Sanierung erfolgreich ab

Erlangen, 8. März 2022. Der Insolvenzverwalter der Orthopädie Forum GmbH, Joachim Exner, hat das Unternehmen nach erfolgreicher Sanierung erhalten können. Der Betrieb wird im Rahmen einer neu gebildeten Healthcare-Gruppe, bestehend aus den Mitgliedern der derzeitigen Geschäftsführung und einem weiteren Partner aus der Branche, fortgeführt. Zugleich ist es Exner gelungen, das Erlanger Orthopädie-Unternehmen über einen Insolvenzplan grundlegend zu sanieren, so dass die Orthopädie Forum GmbH als gesundes Unternehmen gemeinsam mit einem starken Partner neu starten kann. Der Hauptsitz in Erlangen sowie die acht weiteren Filialen bleiben bestehen, alle rund 180 Mitarbeitende können ihren Arbeitsplatz behalten. Das Insolvenzverfahren wurde am heutigen Tage aufgehoben.

 Die Orthopädie Forum GmbH ist spezialisiert auf Orthopädie- und Orthopädieschuhtechnik sowie Reha-technische Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Die besondere Kompetenz des Unternehmens liegt dabei auf der Maßanfertigung von individuellen orthopädischen Hilfsmitteln aller Art. In diesem Sektor zählt die Orthopädie Forum GmbH zu den Marktführern in Bayern.

„Die Orthopädie Forum GmbH verfügt über ein erstklassiges, technisches Markt-Know-how und genießt einen hervorragenden Ruf über die Grenzen Nordbayerns hinaus“, betonte Insolvenzverwalter Exner, geschäftsführender Gesellschafter der Nürnberger Kanzlei Dr. Beck & Partner. „Die Orthopädie Forum GmbH kann nun gemeinsam mit dem neuen Partner den Zugang zu diesem zukunftsträchtigen Markt weiter ausbauen.“ Ein besonderer Schwerpunkt soll auf dem weiteren Ausbau der bestehenden Fertigungskompetenzen im Handwerk liegen, ergänzt durch eine weitgehende Digitalisierung von Konstruktions- und Herstellungsprozessen.

Die Orthopädie Forum GmbH musste im Februar 2021 infolge verschiedener Faktoren einen Insolvenzantrag stellen. Daraufhin bestellte das zuständige Insolvenzgericht in Fürth Joachim Exner als vorläufigen Insolvenzverwalter und später als Insolvenzverwalter. Exner war und ist von den Potenzialen des Unternehmens überzeugt und führte den Geschäftsbetrieb während des gesamten Insolvenzverfahrens in vollem Umfang fort. Nach umfangreicher Analyse begann er schließlich mit der Erarbeitung eines Insolvenzplanes, einer Art Vergleich mit den Gläubigern, der es ermöglicht, das Unternehmen zu sanieren und zu erhalten, statt es zu zerschlagen. Dadurch konnte das Insolvenzverfahren am heutigen Tage bereits nach nur 13 Monaten beendet werden und nicht – wie in Regelinsolvenzverfahren sonst üblich – nach mehreren Jahren. Im Ergebnis all dieser Maßnahmen gelang es, nahezu alle Arbeitsplätze zu sichern. Aber nicht nur die Mitarbeitenden profitieren: Die Gläubiger erhalten eine weit überdurchschnittliche Quote.

Neben dem Hauptsitz in Erlangen betreibt die Orthopädie Forum GmbH insgesamt acht weitere Sanitätshäuser in Nürnberg, Zirndorf, Forchheim, Höchstadt, Ebermannstadt und Coburg. Am Standort Bayreuth ist der Geschäftsbetrieb unmittelbar in den Klinikbetrieb der Klinik Hohe Warte integriert.

Zum Abschluss des Verfahrens würdigte Insolvenzverwalter Exner insbesondere die Leistung der Arbeitnehmer: „Die erfolgreiche Sanierung wäre nicht möglich gewesen, hätten die Mitarbeiter ihrem Unternehmen nicht die ganze Zeit die Treue gehalten“, betonte er. „Dafür gebührt ihnen besonderer Dank.“ Exner dankte zudem der Bundesanstalt für Arbeit und den Mitgliedern des Gläubigerausschusses für ihre große Unterstützung während des gesamten Verfahrens.

 

Über Kanzlei Dr. Beck & Partner:

Die Kanzlei Dr. Beck & Partner GbR zählt mit 8 Insolvenzverwaltern und mehr als 150 Mitar­beitern an 8 Standorten in Bayern zu den führenden deutschen Insolvenzverwaltungs-Kanz­leien. In den vergangenen Jahren hat die Kanzlei zahlrei­che namhafte Unternehmensinsol­venzverfahren, darunter auch Konzerninsolvenzen mit in­ternationalem Bezug, betreut. Joachim Exner verfügt über besondere Erfahrung insbesondere bei der Sanierung von mit­telständischen Unternehmensgruppen, z.B. Eisenmann-Gruppe, BOA BKT-Gruppe, Scherer & Trier, Loewe und Metz. Exner ist Mitglied des Gravenbrucher Kreises, des Zusammen­schlusses der führenden deutschen Insolvenzverwalter. Weitere Infor­mationen unter: www.ra-dr-beck.de

Pressekontakt

Christoph Möller

cm@moeller-pr.de

+49 (0)221 80 10 87-87